Profil gewinnen

Als leistungsfähiger Hochtechnologiebaustoff, zu dem sich Beton in den Jahrhunderten seiner Anwendung entwickelt hat, wird er vom Statiker seit jeher geschätzt.

Mittlerweile sind die „neuen Betone“ mit ihren vielseitigen Gestaltungsmöglichkeiten in den Mittelpunkt auch der Planer und Künstler gerückt. Wir beschäftigen uns seit den 90er Jahren mit Architekturbeton. Die Erfahrung, die wir aus Studien in unserem Betonlabor und in der praktischen Umsetzung gesammelt haben, sind seither in zahlreiche Bau- und Kunstobjekte eingeflossen, die wir ausführen durften.

 
Laumer Beton - Mehr als das Alltägliche

Beton in Bewegung

Unser Büro liegt am Bahnhof von Massing. Zusammen mit dem Münchner Künstler Manfred Mayerle haben wir bei der Gestaltung unseres Firmenparkplatzes das Motiv aufgegriffen und in Beton gegossen. Abfahrt und Ankunft. Abschied und Willkommen. Bewegende Momente.

 

Die Farbe Grau

Zwischen Weiß und Schwarz liegen Welten. Sie zu entdecken ist ein Abenteuer, das unser Beton besteht.

 

Beton bekennt Farbe

Dass Beton auch farbig sein kann, dafür sorgt unsere moderne Mischanlage mit den verschiedensten Zuschlagstoffen. Unser Betontechnologe steuert die Erfahrung bei, die er in seinem Labor sammelt.

 

Funktion und Form

Der Betonfertigteilbau ist die einzige Bauweise, die ohne andere Baustoffe auskommt. Das kann sie, weil sie die Verbindung von Funktion und Form in sich trägt.

 

Beton wird lebendig

Die Bearbeitung des Betons in Form, Farbe und Oberflächenstruktur verleiht ihm Gesicht und Charakter. Die natürliche Patina des farbigen Betons changiert bei jedem Licht.

 

Beton hat Struktur

Zur Ausführung von Betonoberflächen gibt es unzählige Möglichkeiten – ein gerne eingesetztes Gestaltungselement in der Architektur.

 

Beton im Dialog

Obwohl Beton für sich allein stehen kann, verträgt er sich gut mit anderen Baustoffen. Im Zusammenklang mit ihnen spielt er seine Stärken aus und bringt alle Beteiligten erst richtig zur Geltung.

 

Beton und Natur

Kies. Sand. Wasser. Die Hauptbestandteile von Beton sind der Natur entnommen. Von Menschen geformt fügt er sich harmonsich wieder in ihr ein.