Farbbeton

Unter Begriffen wie  „Farbbeton“, „eingefärbter Beton“ oder „durchgefärbter Beton“ wird grundsätzlich eine Betonmischung mit Farbpigmenten verstanden. Mit steigendem Pigmentanteil kann die Farbgebung einer Mischung gezielt intensiviert werden. Die Töne Weiß, Gelb, Rot, Grün, Blau und Schwarz gehören dabei  zur Grundpigmentpalette – auf dieser Basis kann eine Vielzahl von Farben auftragsbezogen hergestellt werden. Dunkle Farbbetonoberflächen neigen grundsätzlich zu einer ausgeprägteren Wolkigkeit. Um den Effekt zu reduzieren, kann man verschiedene Bearbeitungsmethoden und Schaltechniken anwenden, beispielsweise das Schalen des Elements auf Holz, eine Oberflächengestaltung mit Putzstruktur oder Besenstrich, oder das nachträgliche Absäuern der Fertigteiloberflächen.