Abgezogene Oberflächen

Bei der horizontalen Fertigungsmethode von Stahlbetonfertigteilen, kann die Zeit der chemischen Reaktion bis zur Erhärtung des Betons für die manuelle Bearbeitung der Oberflächen genutzt werden. Dabei kann entweder eine weitestgehend glatte Oberfläche oder eine gezielte Oberflächenstruktur wie eine Putzstruktur-Imitation oder ein Besenstrich erzeugt werden.

 

Fein geglättete Oberflächen

Flächen, die unter Einsatz eines Federbleches oder von Flügelglättern bearbeitet werden, bezeichnet man im Allgemeinen als „fein geglättete Oberflächen“. Nach dem Bearbeiten sind solche Oberflächen weitestgehend glatt, porenarm und zeichnen sich durch einen gleichmäßigen Farbton aus.

 

Oberflächen mit Putzstruktur

Die strukturelle Oberflächen-Imitation einer Putzstruktur ist durch Anwendung eines speziellen Roller-Verfahrens möglich. Die Flächen erscheinen so farblich gleichmäßig – die sichtbetontypische Wolkigkeit geht verloren.

 

Oberflächen mit Besenstrich

Ähnlich wie bei Fertigteiloberflächen mit Putzstruktur, verliert eine mit einem Besenstrich versehene Elementfläche die wolkige Sichtbetonoptik. Ein horizontaler, vertikaler oder schräger Besenstrich, kann aber für das architektonische Erscheinungsbild eines Gebäudes unterstützend wirken.