Bearbeitete Oberflächen

Junger Beton kann nach dem Ausschalen auf vielfältige Weise bearbeitet werden. Für die architektonische  Oberflächengestaltung gibt es verschiedene Bearbeitungsverfahren: physische (z.B. Schleifen) und chemische (z.B: Absäuern).

 

Geschliffene Oberflächen

Das Schleifen von Sichtbetonoberflächen erfolgt in einem mehrstufigen arbeitsaufwendigen Prozess, in welchem die Betonfläche immer feiner zermahlen wird. Nach Abschluss der physischen Bearbeitung ist die Oberfläche extrem glatt und großenteils spiegelnd. Die Wolkigkeit der Sichtbetonoberfläche geht dabei nicht gänzlich verloren

 

Abgesäuerte Oberflächen

Durch das mehrmalige Aufbringen und Abwaschen einer schwachen Säure wird bei der Herstellung abgesäuerter Sichtbetonoberflächen die oberste Zementleimschicht eines Bauteils abgetragen und die Gesteinskörnung freigelegt. Die Auswaschtiefe erfolgt nach Bauherrnwunsch. Unter Anwendung des Verfahrens können besonders gleichmäßige Oberflächen hergestellt werden.